TrueCrypt: Reparatur eines Volumes

TrueCryptHeute ist es passiert: Eines meiner TrueCrypt-Volumes wurde unbrauchbar!

Zunächst konnte das Volume einwandfrei eingebunden und die darauf gespeicherte portable Software gestartet werden. Die portable Fassung des Firefox meldete aber sehr bald nach dem Start, dass das Laufwerk schreibgeschützt sei.

Um Schlimmeres zu verhindern, startete ich das Notekook neu. Nach dem Neustart von Windows und erfolgreichem Mounten des Volumes, konnte schließlich gar nicht mehr auf das Volume zugegriffen werden. Windows meldete bei jedem Zugriffsversuch:

Auf T:\ kann nicht zugegriffen werden.

Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt oder nicht lesbar.

Eine Google-Suche führte zu vielen Ergebnissen, die alle das gleiche Vorgehen empfahlen: Die Wiederherstellung des Volume-Headers (siehe Button »Vol.-Operationen…«). Aus einem Backup des Volumes habe ich daher den Header gesichert und mit dieser Sicherung anschließend den Header der defekten Fassung wiederhergestellt. Leider ohne Erfolg.

Reparieren konnte ich das Volume schließlich mit einem Rechtsklick auf das defekte (gemountete) Laufwerk im TrueCrypt-Fenster und Auswahl der Option »Dateisystem prüfen« aus dem Kontextmenü.

Es wurden einige Fehler gefunden, weshalb insgesamt neun Dateien von Firefox sowie die gesamte Datenbank von GreatNews verloren gingen. Die Dateien konnten aber aus dem Backup wiederhergestellt werden.

Und die Moral von der Geschicht’: Vergiß die regelmäßigen Backups nicht!

Schlagwörter: ,

Kommentieren Sie diesen Artikel