Toyota Verso: Aus Fehlern gelernt?

Toyota VersoAm 25.04.2009 ist es soweit: Der Toyota Corolla Verso wird durch den Nachfolger Toyota Verso ersetzt.

Seit Juli 2004 ist der Toyota Corolla Verso unser Familienauto. Der geräumige Innenraum, das flexible Sitzsystem und die umfangreiche Sicherheitsausstattung waren damals die ausschlaggebenden Punkte für den Kauf.

Schon bald nach dem Kauf wurde aber klar, dass auch die „zufriedensten Autofahrer Deutschlands“ nicht immer Glück beim Autokauf haben.

Viele Mängel des Fahrzeugs machten den häufigen Besuch der Werkstatt erforderlich:

  • rostende Sitzgestelle (Austausch und Nacharbeitung des Lacks)
  • schwergängige Heckklappe (zweimaliger Austausch der defekten Teile)
  • Furchen in der Bremsscheibe (Austausch)
  • Totalausfall der Klimaanlage
  • Quietschen bei Bewegung des Lenkrads (Austausch des defekten Teils)
  • Türschloß auf Fahrerseite funktionierte nicht mit ZV (Austausch)
  • defekter Fensterheber auf Fahrerseite (Austausch)
  • Knarzen des Fahrersitzes (Austausch)
  • optischer Materialfehler des Amtarurenbretts (Austausch)
  • abfallende Gurthalterungen in der dritten Sitzreihe (Austausch)
  • defekte Steuerung des Beifahrer-Airbags (Rückrufaktion)
  • bei kaltem Wetter kann der Tankverschluss aufgrund der festsitzenden Halterung nur schwer geöffnet werden (vom Händer nachgearbeitet)

Die folgenden (konzeptionellen) Mängel konnten nicht behoben werden:

  • Nach der Wagenwäsche tropft lange Zeit Wasser aus den Gummidichtungen der Außenspiegel. Der Händler riet dringend davon ab, Löcher in die Spiegel zu Bohren (wie von Toyota Deutschland empfohlen!).
  • Ist auf dem mittleren Sitz ein Kindersitz montiert, funktioniert die automatische Abblendung des Rückspiegels nicht. Eine manuelle Abblendung ist nicht vorgesehen!
  • Die unbedingt erforderliche Hintergrundbeleuchtung für Fahrten bei Tag (Abblendlicht aus) und Fahrten bei Nacht (Abblendlicht an) kann separat eingestellt werden. Wer auch bei Tag mit Abblendlicht fährt, muss die Hintergrundbeleuchtung je nach Tageslicht-Verhältnis regelmäßig nachjustieren.

Vielen Dank übrigens an Toyota Keller in Siegen, insbesondere an Herrn Schmidt, für die Behebung der vielen Mängel.

Für die Käufer des neuen Toyota Verso hoffe ich, dass Toyota seine Hausaufgaben gemacht hat und die Käufer mehr Glück mit Ihrem neuen Fahrzeug haben.

[Bildquelle: © Toyota Deutschland]

Schlagwörter: ,

Kommentieren Sie diesen Artikel